News

 

Leider ist derzeit der Grippeimpfstoff vergriffen. Wir setzen alle Hebel in Bewegung, um Nachschub zu sichern. Wir werden sofort auch auf dieser Seite infomieren, sobald weitere Impfdosen eingetroffen sind.

 

Seit dem 17.08.2020 sind wir eine CoronaSchwerpunktpraxis. Dies bedeutet, dass wir außerhalb unserer regulären Sprechzeiten zusätzlich Termine zur Diagnostik und Beratung und Therapie vergeben.
Weitere Informationen auf dieser Seite unter dem Titel Corona.

Wir können Ihnen ab sofort auch einen Corona-Schnelltest (Antigentest von Abbott) als IGeL anbieten. Dieser liefert innerhalb von 15 Minuten ein aussagekräftiges Ergebnis über eine Ansteckungsgefahr. Leider übernehmen die Krankenkassen zum jetzigen Zeitpunkt die Kosten noch nicht. Die Selbstkosten belaufen sich auf 29,89€. Sprechen Sie uns gerne an!

Unabhängig dieser Sprechstunde bieten wir wie gewohnt eine reguläre Sprechstunde mit strikter zeitlicher Trennung zum Erhalt der Hygienesicherheit. Sie können gerne per E-mail, WhatsApp, online  oder telefonisch wie gewohnt Termine mit uns vereinbaren. Bitte nutzen Sie diese Medien zur Entlastung der Telefonanlage auch zur Rezept-oder Überweisungsbestellung.

Bitte tragen Sie in unseren Praxisräumlichkeiten weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz und achten Sie auf den Mindestabstand. Bleiben Sie gesund!

Wir freuen uns, Ihnen eine Videosprechstunde anbieten zu können!

Gelbfieberimpfung: Wir bieten Ihnen seit Anfang 2020 im Rahmen einer
Reiseimpfberatung auch die Gelbfieberimpfung als staatlich ermächtigte Gelbfieberimpfstelle an.

Terminvereinbarungen und Rezeptbestellungen können jederzeit per What’sApp unter 017636389463 erfolgen

Impfung gegen Herpes Zoster (Gürtelrose): Seit Dezember 2018 wurde die Passivimpfung gegen Gürtelrose (Herpes Zoster) in die Impfempfehlungen des Robert-Koch-Institutes aufgenommen. Mittlerweile ist diese bei uns in
der Praxis zur Impfung vorrätig. Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an uns.

Gesundheitsuntersuchung: Zum 01.04.2019 wurden die Richtlinien für den sogenannten Check-up 35 angepasst. Zwischen dem 18. und dem 35. Lebensjahr hat jetzt jeder Versicherte einmalig die Möglichkeit zur Durchführung eines Check-ups. Ab dem 35. Lebensjahr wird dieser dann alle 3 Jahre angeboten (vorher alle 2 Jahre). Ausnahme zu dieser Regelung bildet die hausarztzentrierte Versorgung.