CoronaSchwerpunktPraxis

Seit dem 17.08.2020 sind wir eine sogenannte

CoronaSchwerpunktPraxis (CSP).

Dies bedeutet, dass wir unabhängig von unserem regulären Behandlungsabläufen in einer separaten Infektions-Terminsprechstunde Patienten

  • die Zeichen einer Erkältung, eines Infekts oder einer Magen-Darm-Grippe haben oder
  • bei denen die Möglichkeit einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus besteht,

untersuchen und behandeln.

Wir haben hierfür ein strenges Hygienekonzept entworfen, um die Sicherheit aller Patienten in unserer Praxis zu erhalten.
Es findet eine strikte zeitliche Trennung zwischen der Coronasprechstunde und der normalen Sprechstunde statt.

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, dass Sie jeden Ihrer Besuche auf jeden Fall bei uns vorankündigen –  zu unserer und Ihrer Entlastung gerne auch per Mail oder WhatsApp an 0176363389463. Hiermit lassen sich längere Wartezeiten am Telefon vermeiden!  

 

BITTE KOMMEN SIE NICHT OHNE TERMIN IN UNSERE PRAXIS!

 

Besteht bei Ihnen der Verdacht einer Infektion mit Corona oder wenn Sie Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet sind, können wir Sie gerne beraten und eine entsprechende Diagnostik durchführen (Informationsbogen Corona).

Bei Verdacht auf eine Erkältung, einen Infekt, eine Magen-Darm-Grippe oder eine andere infektiöse (ansteckende) Erkrankung untersuchen wir Sie gerne ebenfalls in unserer Spezialsprechstunde und leiten weitere Maßnahmen und Behandlungen ein.

Bitte füllen Sie in jedem Fall folgende Unterlagen aus (online und digital ausfüllbar) und schicken uns diese dann per Mail zurück:

Sie werden während des Regelbetriebes eine rasche Antwort per Mail mit Termin (in der Regel innerhalb von 48h) und weiteren Anweisungen erhalten.  Bitte sehen Sie aus organisatorischen Gründen von zusätzlichen Anrufen in der Praxis ab.  

 

NEU – Corona-Schnelltests – NEU

Wir können Ihnen ab sofort auch einen Corona-Schnelltest (Antigentest von Abbott) als IGeL anbieten. Dieser liefert innerhalb von 15 Minuten ein aussagekräftiges Ergebnis über eine Ansteckungsgefahr. Leider übernehmen die Krankenkassen zum jetzigen Zeitpunkt die Kosten noch nicht. Die Selbstkosten belaufen sich auf 29,89€. Sprechen Sie uns gerne an!